Awingu vs Citrix – Was sind die Unterschiede?

Mit Awingu betritt ein belgisches Unternehmen die Bühne, welches nach sechs erfolgreichen Jahren in Belgien nun in die DACH Region expandiert. Neu, aber schon mit einem Footprint und Referenzen in vielen europäischen Ländern und Nordamerika. Mit dem digitalen Arbeitsplatz aus dem Browser fügt sich Awingu in Virtualisierungswelt ein. In diesem Beitrag geht es um Awingu vs Citrix – Was sind die Unterschiede und wo hat der „Underdog“ eventuell sogar die Nase im Gegensatz zu Citrix vorne?

Awingu vs Citrix – Was wird verglichen?

Ein Vergleich der beiden Systeme lohnt sich vor allem, wenn man Awingu mit der Citrix Workspace Suite bzw. der Citrix Cloud vergleicht, da es sich jeweils um eine Unified Workspace Lösung handelt, welche neben Windows Apps und Desktops sämtliche andere Unternehmensressourcen wie Web- und SaaS Anwendungen sowie File Sharing anbietet.

Der wohl größte Unterschied der beiden Hersteller liegt in der Art und Weise der Bereitstellung. Während man bei Citrix unter anderem über XenApp oder XenDesktop, also Applikationen des Herstellers, auf die virtuellen Desktops oder Anwendungen zugreifen kann, erfolgt der Zugriff bei Awingu direkt über einen HTML5 fähigen Internetbrowser. Dadurch wird die Usability für den Nutzer ein Stück weit vereinfacht, da keine zusätzliche Installation notwendig ist. Das ist vor allem bei der Nutzung verschiedener End-Geräte ein entscheidender Vorteil, da auch über neue oder „fremde“ Geräte, beispielsweise beim Kunden, ohne Mehraufwand und sicher auf die eigenen Anwendungen zugegriffen werden kann.

Ein weiterer Unterschied bei Awingu vs Citrix besteht darin, dass Citrix Komplettlösungen mit einer Vielzahl an Apps anbietet. Auf die Anzahl und welche Anwendungen im Paket enthalten sind, hat der Kunde in der Regel nur einen sehr geringfügigen Einfluss. Bei Awingu hingegen kann der Kunde selbst definieren, welche Anwendungen für das zum Unternehmen passende Userprofil mit im „Paket“ enthalten sein sollen. Diese Flexibilität resultiert der noch sehr jungen Unternehmensstruktur von Awingu bietet dem Kunden aber die Möglichkeit sich einen digitalen Arbeitsplatz nach seinen eigenen Vorstellungen zusammenzustellen.

Die Lizenzierung

Letztendlich spielt bei der Entscheidung für oder gegen eine Lösung immer die Kostenfrage eine wichtige Rolle. Citrix setzt aufgrund der sehr umfangreichen Lösung dementsprechend hohe Preise an. Die Kosten bei Awingu richten sich hingegen unter anderem nach der Anzahl der bereitgestellten Anwendungen. Daher ist es möglich digitale Arbeitsplätze zu wesentlich kostengünstigeren Preisen zu erhalten, als es bei Citrix der Fall ist.

Awingu unterscheidet sich durch eine ausnahmslose Concurrent User Lizenzierung sowie einer Wahlmöglichkeit gegenüber der Citrix Cloud. Während die Citrix Cloud nur als Subscription Modell erhältlich ist, kann bei Awingu wahlweise Perpetual (als Kauf) oder jenes Subscription Modell bezogen werden.

Die Architektur

Während die Citrix Workspace Suite bzw. Citrix Cloud eine breite Zahl an Deployments auf bestehenden Windows Maschinen/Instanzen (Terminal Servers, Consolen / Storefront etc.) sowie SLL VPN benötigt (VPX/MPX etc.), fasst die Awingu Lösung die backend Infrastruktur überhaupt nicht an. Es werden lediglich eine oder mehrere virtuelle Appliances benötigt, welche nicht nur den Unified Workspace erzeugen, sondern auch das SSL VPN in sich tragen. Dadurch werden weitere Instanzen wie beispielsweise ein NetScaler Gateway obsolet gemacht.

Mit einer Vielzahl an Konnektoren über welche die Appliance verfügt, fügt sich Awingu an sämtliche Backendsysteme an. Dies spart Zeit und reduziert die Komplexität durch weniger Windowsserver Instanzen. Dies erlaubt dem Kunden seine Unified Workplace Umgebung zu seinen Bedingungen auszurollen und diese jederzeit zu ändern, anstatt wie bei der Citrix Cloud eine Instanz außerhalb seines RZs zu akzeptieren. Dieser Umstand ist wichtig in Bezug auf Security Compliance Regeln sowie Zahl steigender Cloud Connectoren welche die Citrix Lösung bei steigender Anzahl an Usern komplexer macht.

Teilen Sie diesen Beitrag!

Sprechen Sie uns gerne an!

Sprechen Sie uns gerne an!

Jasmina Hrustanovic

Marketing Manager

Jasmina Hrustanovic

Marketing Manager

Jetzt Kontakt aufnehmen!